18.10.2017 Active Learning e.V.

Ein Verein stellt sich vor

Seit 2010 gibt es den gemeinnützigen Verein Active Learning e.V., der von Familie Lerchl ins Leben gerufen wurde. Seinen Fokus legt der Verein dabei auf die Bereiche Integration, Flüchtlingshilfe, Prävention, Krisenintervention und der nachhaltigen Förderung eines demokratischen Miteinanders. Der Verein möchte mit seinem bundesweit preisgekrönten Lern-Sport-Konzept sein Ziel verwirklichen, jedem Kind die Chance zu ermöglichen, das, was in ihm steckt, auch seinem Umfeld zeigen zu können. Der Tagesablauf eines Kindes im Verein sieht dann in etwa so aus:

8:00 Uhr – 13:20 Uhr normaler Schulunterricht

Im Anschluss daran startet das Angebot von Active Learning:

13:30 Uhr – 14:00 Uhr gemeinsames und kostenfreies Mittagessen
14:00 Uhr – 15:00 Uhr Lernphase in differenzierten Lerngruppe
15:00 Uhr – 16:00 Uhr gemeinsame Sport- und Kreativphase

Das, was den Verantwortlichen ganz besonders am Herzen liegt, ist den Kinder Hoffnung zu verschaffen, ihnen neue Perspektiven aufzuzeigen und Türen zu öffnen, um der Gesellschaft das enorme Potential jedes einzelnen jungen Menschen zu erhalten.

Der Erfolg dieses Vereines ist unübersehbar. Insgesamt wurden schon über 10.000 Kinder und Schüler unterstützt und der Verein wächst von Jahr zu Jahr. 2011/2012 wurde der Verein ausgezeichnet mit dem Preis „Ideen für die Bildungspolitik“. Ein Jahr später folgte der „Dirk Nowitzki Stiftungspreis“. Die nächste Auszeichnung ließ auch nicht lange auf sich warten. Im Jahr 2016 gewann der Verein den Hessischen Präventionspreis mit dem Projekt „Gemeinschaft schafft Hoffnung“, welches ein Integrationsprogramm für Flüchtlinge beinhaltet.

Young Active Dragons

Da viele Schüler nach Beendigung der Schullaufbahn den Kontakt zum Verein nicht verlieren möchten, hat man sich dazu entschlossen Sportmannschaften zu gründen, wodurch unter anderem auch die Futsalmannschaft von Active Learning e.V. gegründet wurde, die „Active Dragons“. Sie besteht aus ca. 20 Spielern und nimmt am Ligaspielbetrieb in der Verbandsliga Hessen teil. Hier werden Chancengleichheit, Gleichberechtigung und Spaß an der Bewegung vermittelt. Besonders für Flüchtlinge ist das eine große Chance.

 

Ziel der Futsalmannschaft ist es den Futsal in der Region bekannt und populär zu machen.

Seit einem halben Jahr gibt es auch die „YOUNG DRAGONS“, die einen Unterbau zur Herrenmannschaft bilden soll und in welchem Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8-16 Jahren Futsal spielen.

Dabei lautet die Botschaft des Vereins wie folgt:
Die beste Integration ist Sport, denn sie kennt keine Sprachbarrieren und ist ein Muss für ein funktionierendes demokratisches Miteinander!

Unter anderem ist Sebastian Höffner (Sky-Moderator) Pate des Teams, Christoph Metzelder Pate des Vereins, mit dem für das kommende Jahr ein Futsal-Benefizspiel geplant werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.